Technikdetails

Motor

Die Zylinderköpfe von 1990, - heute noch im Einsatz -sind seit über 20 Jahren konzeptionell unverändert. Sie wurden 2008 und 2010 überarbeitet (neue Ventilführungen, für 105 mm aufgearbeitet).
Motorteile 1990 Der Motor 1990 hatte leider nach dem Bitburg-Einsatz 2007 eine lockere Schwungscheibe.Einmal auseinander, wurde der altgediente Block (über 50.000 km ohne Revision!!!) ausgetauscht und mit modernen Komponeneten bestückt… (s.u.)
Motor 2010
Motor 2010/11
Ein neues Gehäuse wurde mit Typ 1 Rennstösseln ausgestattet. Neue 78 mm Kurbelwelle mit Gegengewichten.
Neue Pleuel (139 mm lang) und 105 mm Kolben.
Alte 324 Grad Nockenwelle mit geradeverzahnten Antriebsrad. Neue Trockensumpfpume (38/26 mm).
Fahrwerk
Torosionsgelenkwellen (weiß), Stabi (944)
Federbeine hinten (90 kg Federn) mit sehr leichtgängigen Schwingen (sehr wichtig für mechanischen Gripp).
Federbeine vorn (60 kg Federn), H&R-Uniball (964) -Domlager (blau) mit Eigenbau-Adapter (silber), Bremszange 996 HA
Getriebe
Gene Berg-Kupplungsdämpfer zur Vermeidung von Spitzenkräften durch unsensible Linksfüße.